Über Thomas Roth

 

 

Thomas Roth ist einer der weltbesten Virtuosen auf der Keyfiddle – auch Nyckelharpa genannt

 

 

dsc_7110Thomas Roth hat sich als Ausnahme-Nyckelharpa-Spieler einen Namen gemacht. Er entwickelte einen eigenen Stil auf diesem wenig bekannten, historischen Instrument, was weltweit Beachtung findet. Nachdem er rund 30 Jahre die Mittelalterszene unter anderem als Frontmann der Geyers mit seiner Musik bereichert hatte, betrat er Nyckelharpa-Neuland. Während das Instrument, das auch Schlüsselfidel oder Keyfiddle genannt wird, heute vor allem in der schwedischen Musik oder von Mittelaltergruppen eingesetzt wird, nimmt Thomas Roth die Exotin mit auf eine Weltreise. Zu den Etappen gehören Peru, Wales, Schweden und Italien. Für München hat Roth eine Hymne geschrieben, und beim Latin Harpa Swing fusionieren südamerikanische Leichtigkeit und rhythmische Vielfalt mit dem außergewöhnlichen Klang der Keyfiddle.

 

 

Aus einem Projekt, bei dem Thomas Roth mit zahlreichen Künstlern aus unterschiedlichen Kulturen Musik machte und schließlich die CD „Ingredients“ einspielte, erwuchs eine Band mit insgesamt fünf Musikern. Die Band ROTH – Keyfiddle Journey wiederum kreierte ihren speziellen Crossover-Roth-Sound mit dem betörenden Klang der Keyfiddle im Mittelpunkt, die mal ganz fein, mal wie ein komplettes Orchester daherkommt. Ergänzt wird der Sound durch Redpipe, Whistles, Keyboard, Gitarre und Drums. Gespielt werden vorwiegend Eigenkompositionen. Die Band Roth taucht in Klangwelten ein, die je nach den Traditionen der musikalischen Sehnsuchtsländer durchstreift werden – Folk, Rock, Latin, Jazz und Klassik erschmelzen. dsc_7107Gesangliche Parts wechseln sich mit instrumentalen Titeln ab, die Expedition bleibt in jedem Moment spannend und macht neugierig auf die nächste Etappe.

 

 

Aufgelockert wird die Reise durch die Moderationen von Bandleader Thomas Roth, die bei jedem Auftritt anders sind – schließlich erlebt man auf einer solchen Tournee durch Raum und Zeit immer wieder Neues. Und auch der Kreis der befreundeten Musiker, die bei dem Projekt dabei sein wollten, erweiterte sich. So kommt es, dass Roth nicht nur mit seiner gleichnamigen Band, sondern auch in unterschiedlichen Besetzungen und Formationen oder zudem als Solist mit großem Orchester zu hören ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine & Gigs

 

Für alle Freunde und Fans der Band gibt es hier die Terminankündigungen für Events, die man nicht verpassen sollte:

 

 

 

2017

 

21.01.2017 – Glasperlenspiel Asperg

20:00 Uhr Beginn

 

04.02.2017 – Stadthaus Freudenstadt (Tom & Herry and their Flea)

20:00 Uhr Beginn

 

25.03.2017 – Alte Kelter Winnenden (Tom & Herry and their Flea)

20:00 Uhr Beginn

 

24.05.2017 – Kulturzentrum Goldne Sonne Schneeberg „Come Together“ mit Wolfgang Stute

20:00 Uhr Beginn

 

27./28.05.2017 – Option Salzgitter

20:00 Uhr Beginn

 

17.06.2017 – tba

 

06.07.2017 – Wetzlarer Festspiele mit Wolfgang Stute: „Come Together“

20:30 Uhr Beginn

 

20.07.2017 – Bernburg/Saale – Kulturmarkt Hauptbühne

20:00 Uhr Beginn

 

12.08.2017 – Wasserschloss Erkenbrechtshausen bei Crailsheim (www.e-schloss.de) im Rahmen des Hohenloher Kultursommers 2017

 

 

 

2018

 

17.-25.10.2018 – tba

 

Media

 

 

Titel „München”

 

 

Titel „Ridiculous Sisters”

 

 

Titel „Tanz”

 

 

Titel „Seasick Sailor”

 

 

Titel „Ronde 9”

 

 

Titel „Mammon”

 

 

 

 

News

 

 

Das sagt Klaus Hoffmann, der große deutsche Chansonnier, über Thomas Roth:


„Es ist eine feine, eigen artige Musik. Ein toller Virtuose […] Ich habe Respekt vor seiner Kunst und seiner Liebe zu diesem eigenartigen Instrument, das aus dem Gestern zu kommen scheint, aber längst durch die Fähigkeit seines musikalischen Oheims bei uns angekommen ist.“

 
Pressekritiken:

 

„Hexenmeister der Schlüsselfiedel. Im Hohenloher Kultursommer begeistert und überrascht der vielleicht beste Spieler der mittelalterlichen Schlüsselfiedel mit ungewohnt modernen Klängen. […] Wie der in Steinheim bei Marbach lebende Künstler mit Tönen, Zwischentönen („Die mitschwingende Saite“) und Untertönen sein mittelalterliches Instrument in die moderne groovige und bisweilen auch fast rockige Musikrichtung zu treiben versteht, ist nahezu unglaublich. […] Der Hexenmeister mit dem Zauberbogen fasziniert sein Publikum scheinbar mühelos. […] Der Hohenloher Kultursommer hat mit der Einladung von Thomas Roth ein denkwürdiges Konzert geboten.

(Haller Tagblatt, Andreas Dehne. 3.8.2016)

 

„Keyfiddler Thomas Roth, der Schwabe mit italienisch-schweizerischen Wurzeln, der einen ganz eigenen Spielstil auf der schwedischen Nyckelharpa kreiert und zur Weltelite in seinem Fach gehört, wartet hoch konzentriert und ganz in sich gekehrt auf der anderen Seite des Bühneneingangs auf seinen Auftritt. Das Lampenfieber gehört für ihn zu jedem Auftritt dazu: ‚Schon Tage vor dem eigentlichen Auftritt. Es darf nur nicht Überhand nehmen, sondern es muss helfen, die beste Leistung auf der Bühne abzurufen‘, sagt er.“
(Freie Presse Zwickau, Ludmila Thiele. 20.06.2016)

 

„Minuten später rockt Roth die Bühne mit seinem (. . .) Instrument und seinen Kompositionen ‚Liberacion‘ und ‚München‘, die von Stefan Fraas extra für die Vogtland-Philharmonie arrangiert wurden. ‚Es ist ein ganz tolles Gefühl, mit so einem Orchester und vor so einer fantastischen Kulisse zu spielen‘, sagt Roth“
(Freie Presse Zwickau, Ludmila Thiele. 20.06.2016)

 

Neben Gesangssolisten wie Adoro-Tenor Nico Müller und den DSDS-Stars Aneta Sablik und Pino Severino gab es noch ein ungewöhnliches Highlight: die von Thomas Roth gespielte „Nyckelharpa“, ein schwedisches, sehr seltenes Instrument.
(Apollo Radio Sachsen)

 

„Die Nyckelharpa ist wohl das eigenartigste Streichinstrument, dem wir auf der musikalischen Weltreise begegnen. Die Tonhöhe wird nicht durch direktes Greifen der Saiten, sondern mithilfe von Tasten bestimmt; unter den vier Melodiesaiten liegt auch hier ein Dutzend Resonanzsaiten. Dass die Tastenmechanik nicht ganzgeräuschfrei funktioniert, mag Puristen stören – allerdings macht der Nyckelharpa-Virtuose Thomas Roth klar, dass sein Instrument allemal klassisches Virtuosentum erlaubt.“
(Neue Zürcher Zeitung, 9.5.2016)

 

In vielen Eigenkompositionen wie „München“, „Expecting Good Friends“, „Liberación“ oder einem Solo zeigt Roth – mal in atemberaubend schnellem Spiel, dann wieder fast sentimental – was auf der Keyfiddle alles möglich ist. Zitate von Bach bis Deep Purple inklusive.“
(Backnanger Kreiszeitung, 28.09.2015)

 

„Der zum großen Teil mit älterem Publikum gefüllte Saal nahm die gute Stimmung, die ROTH verbreitete, ebenso dankend auf und ließ sich von den mittelalterlichen Klängen so richtig für den bald startenden Hauptact [Blackmore’s Night] aufwärmen.“
(www.stormbringer.at, 27.07.2015, http://www.stormbringer.at/livereports.php?id=1279)

 

 

„Tastenfidel trifft auf Dudelsack und Trommel, virtuose Geigen-Riffs à la Paganini treffen auf archaische Vokallinien – faszinierend!“
(Reutlinger Generalanzeiger, Armin Knauer,  20.07.2015, http://www.gea.de/nachrichten/kultur/lady+candice+und+ihr+gitarrist.4349231.htm)

 

„Nyckelharpa meets bagpipe and drum, virtuoso Paganini-style violin riffs meet archaic vocal lines – fascinating!“
(Reutlinger Generalanzeiger, Armin Knauer,  20.07.2015, engl. translation, http://www.gea.de/nachrichten/kultur/lady+candice+und+ihr+gitarrist.4349231.htm)

 

 

 


 

Radiointerviews:

 

 

Beitrag von WDR4 über die Inthega und Thomas Roth:


 

Thomas Roth im Interview mit Radio HR2 am 10. Juli 2015:

 

Thomas Roth im Interview mit Radio F am 16. Juli 2015:

 

 

 

 

Booking

 

Deutschland/Österreich/Schweiz


Thomas Roth
Am Schleifrain 15
71711 Steinheim

Büro: 0 71 44/2 22 77
Mobil: 01 52/28 89 65 02

E-Mail: thomas.roth.harpa@googlemail.com

 

International


Clemens Maguire

Büro: +49 71 94/3 81 01 81

Mobil: +49 1 51/41 26 98 41

E-Mail: info@der-backnanger.de

 

 

 

Veranstalter

 

Für Veranstalter gibt es hier Infos zu den Programmen, Downloads wie Merchandise und Technical Rider.

 

Roth Keyfiddle Journey kann mit folgenden Programmen gebucht werden, um Ihren räumlichen Voraussetzungen und Ihrem Anlass gerecht zu werden:

 

 

1. Roth Keyfiddle Journey

 

Thomas Roth gehört zur Weltelite auf der Keyfiddle (Nyckelharpa). Seine Band „Geyers“, die er 1984 als „Geyers schwarzer Haufen“ gründete, wurde schnell zur führenden Mittelalterband Deutschlands und darüber hinaus.

 

Nach dem frühen Tod des Schlagzeugers löste sich die Band jedoch nach über 30 Jahren auf. Ohne Musik geht es jedoch nicht und nun ist der Meister der mittelalterlichen Schlüsselgeige wieder zurück, mit neuer Band: ROTH

 

Zusammen mit seinem Geyers-Bandkollegen Elias Maier (Dudelsack, Flöten, Gitarre, Gesang), dem Keyboarder Frank Tischer, dem Schlagzeuger Florian Huber und Bassisten Thomas Schmitz führen ROTH die Zuhörer in eine magische Welt der Musik, getragen von Roths unnachahmlichem Spiel seiner Nyckelharpa, dazu der keltische Dudelsack und die irische Flöte von Maier, angetrieben und getragen von Tischers Hammondorgel, Spinett-, Klavier- und Keyboardklänge, sowie Djembe- & Schlagzeugrhythmen.

 

Roth entführt die Zuhörer in musikalische Traumwelten, die Epochen übersteigen und keine Ländergrenzen kennen. Es werden Instrumente und Klänge zusammengeführt, die in der Geschichte niemals gleichzeitig existierten und doch wunderschön zusammen klingen – eben zeitlos.

 

Das Programm besteht aus Eigenkompositionen der Gegenwart und der Geyers-Epoche, neu interpretiert. Zwischen den Stücken unterhält Thomas Roth sein Publikum mit Geschichten und Anekdoten rund um die dargebotene Musik.

 

ROTH verspricht einen wunderschönen, interessanten und amüsanten Konzertabend, so wie es sie in der heutigen Zeit nicht mehr oft gibt. Eine musikalische Reise durch die Zeit und Welt. Zur Vorbereitung der Reise wurde die Studio-CD „Ingredients“ mit weiteren Musikern veröffentlicht.

 

 

Pressefotos:

 

  

001-Foto 1 011-Thomas live Thomas Roth Keyfiggle Journey, 18.02.2015  Foto Edgar Layher © Copyright Edgar Layher, Veröffentlichung nur gegen Honorar, Urhebervermerk und Beleg. AAA_4317.verkleinert 60
Foto © Copyright Edgar Layher Foto © Copyright Edgar Layher Foto © Copyright Edgar Layher  
       

         
Pressetexte:

 

    

pressetext pressetext pressetext pressemappe pressemappe_eng
Pressetext lang Pressetext kurz Vita Pressemappe
komplett deutsch
Press Kit
English
         

     

 

Technical Rider

Plakat A2

Plakat A3

     
ROTH-Bühnenanweisung - Quintett Roth_Plakat_08_2015_A2_150px Roth_Plakat_08_2015_A2_150px
     

 


 

 

Programme
 
pressetext pressetext pressetext pressetext pressetext
Keyfiddle Journey Tom & Herry and
their Flea(s)
Thomas Roth und
Wolfgang Stute
Thomas Roth und
Frank Tischer
Thomas Roth –
Medieval Colours
         
         

 

2. Tom & Herry and their Flea

 

Tom&Herry and their Flea sind Thomas (Tom) Roth (Nyckelharpa, Gesang), Harald (Herry) Scharpfenecker (Gitarre, Gesang) sowie Florian (Flea) Huber (Percussion, Akkordeon, Gesang) und bieten ein abwechslungsreiches, hochmusikalisches und grooviges Folk-Programm mit eigenen Stücken sowie Bearbeitungen aus Rock und Klassik – fein gewürzt mit Titeln, die echte Klassiker in der Rockgeschichte sind.

 

Tom & Herry and their Flee beherrschen ihre Instrumente virtuos, unterhalten zudem mit intelligent-humoristischen Moderationen des Frontmanns Thomas Roth und bestechen durch mehrstimmige Gesänge. Und wie der Name schon sagt, haben sie auch den Schalk im Nacken. Hier treffen hohe musikalische Qualität auf Spiellaune und Humor. Im Mittelpunkt steht immer die selten gehörte Nyckelharpa, die Thomas Roth in Musikwelten mitnimmt, in denen sie normalerweise nicht zu hören ist.

 

Wenn die Stimmung dann gerade am Kochen ist, kann es sogar vorkommen, dass die Musiker, die nur spielen, was ihnen Spaß macht, ein wenig übermütig werden und dem Publikum ein deftiges bayerisches Gstanzl servieren . . . Manchmal kommt auch ein zweiter Floh (Elias Maier) dazu, der mit Flöten und Redpipe weitere Klangfarben beisteuert.

 
 

 

Pressefoto:

 

Thomas Roth Keyfiggle Journey, 18.02.2015  Foto Edgar Layher © Copyright Edgar Layher, Veröffentlichung nur gegen Honorar, Urhebervermerk und Beleg.

© Copyright Edgar Layher

 

Technical Rider:

 

pressetext

 

 

Impressum

 

Inhaltlicher Verantwortlicher gem. §5 Telemediengesetz:

 

ROTH
Thomas Roth
Am Schleifrain 15
71711 Steinheim

 

 

 

Management

 

Medien- und Interviewanfragen bitte an:

 

Thomas Roth
Am Schleifrain 15
71711 Steinheim

Büro: 0 71 44/2 22 77
Mobil: 01 52/28 89 65 02

E-Mail: thomas.roth.harpa@googlemail.com